Spielberichte

Aktive - 30.10.2016

Pech in Überzeit

Palatia Böhl - TVE 2:1

Nur ein Wimpernschlag trennte die Erlenblätter von einem überraschenden Auswärtspunkt bei der Palatia, Mitglied des Ligaspitzentrios und äußerst spielstarker Gegner, gegen den man Auswärts und bei bestem Fußballwetter selbst gar nicht mit viel zählbarem Rechnen wollte,Unverständnis am Ende über den Unparteiischen, der die Partie ohne großen Anlaß zu lange in der Extrazeit laufen ließ und den Gastgebern in der 95 Minute, quasi schon im Rückspiel, letztlich einen glücklichen Heimsieg ermöglichte.Zum Positiven: der TVE bot eine starke Vorstellung und darf mit der Vorbereitung und dem Auftritt mehr als zufrieden sein, dem unglücklich verlorenen Punkt. in der englischen Woche muß man daher auch nicht lange nachtrauern.Die Gastgeber schienen in der Tat überrascht, daß die Grün-Weissen über die ganze Spielzeit gleichwertig waren; ein Blick auf die Tabellle hätte aber schon klären können, daß der 3. gegen den 4. spielte und auch noch so gute Vorergbnisse zunächst keine Rolle spielen konnten.Sascha Seibt brachte dden TVE mit einem erstklassigen 20 Meter Freistoss sogar in Front und setzte die Platzherren überaschend unter Zugzwang. Das taktische Konzept des Teams stand überaschend fest, die vielen Spiele in kurzer Zeit haben der Mannschaft offensichtlich gutgetan.Der Palatia gelang der Ausgleich bezeichnenderweise durch einen Foulelfmeter, ansonsten stand die Abwehr überraschend gut und die Hausherren waren ihrer bislang stärksten Waffe weitestgehend beraubt.Pech das mit Sascha Seibt in der 2. Halbzeit der stärkste Spieler nicht mehr weitermachen konnte, so wurde es schwieriger nochmal auf einen eigenen, weiteren Treffer zu gehenFür den TVE trafen: Sascha Seibt

Geschrieben von Frank Höger

Link zum Online-Spielbericht

Zurück